1.Mannschaft

Neun Tore bekamen die Zuschauer heute bei der Begegnung zwischen dem TFC Bayreuth und der SG Trockau zu sehen. Beim verdienten 6:3 (3:2)-Sieg der Hausherren machte die bessere Chancenverwertung den Unterschied aus.

Um gegen Ihren "Angstgegner" (kein Punkt in den letzten drei Spielzeiten gg. die Eintracht) endlich mal wieder was zu holen, musste sich die SG Trockau gegenüber den letzten beiden Begegnungen erheblich steigern. Vor allem nach vorne fehlte zuletzt die Durchschlagskraft. Die Gäste aus Bayreuth mussten auf Sieg spielen um ihre Chancen im Aufstiegsrennen zu wahren.

Trockau wollte im ersten Heimspiel nach der Winterpause an die gute Leistung in Kirchenpingarten anknüpfen und die nächsten Punkte einfahren.

Nach fast dreimonatiger Winterpause und dem spielfreien letzten Wochenende wurde es heute ernst für die SGT. Man musste bei den Frankenpfälzern in Kirchenpingarten antreten.

Bericht von T. Nietner, Redaktion anpfiff.info

Wenn aus dem Spiel heraus nichts geht, dann helfen oftmals Standards. Jene Fußballweisheit bewahrheitete sich im hitzigen Derby zwischen Schnabelwaid und der ersatzgeschwächten Trockauer Elf gleich mehrfach. Fünf der sechs Treffern fielen beim 4:2-Erfolg der Gastgeber nach ruhenden Bällen. Kampfstarke Trockauer erwiesen sich als harte Nuss für den Tabellenzweiten.

Im zweiten Spiel nach der Ära Karaca musste Interimstrainer A. Lindner erneut auf die verletzten A. Süß, S. Haas und Ph. Schmidt verzichten und beorderte Reserve-Coach Körber in die Startelf.

Taner Karaca ist mit sofortiger Wirkung vom Amt des Trainers der 1. Mannschaft entbunden worden. Co-Trainer Alexander Lindner wird die Mannschaft bis zur Winterpause betreuen. Dann wird man sich in der Vorstandschaft Gedanken machen, wie es mit der Trainerfrage im Frühjahr weitergeht.

Nach über vier Jahren war es heute wieder mal soweit: Trockau verliert sein Kerwaspiel gegen clevere Gäste aus Seybothenreuth mit 1:2 (1:1) und verschwindet im Niemandsland der Tabelle.

Das ewig junge Derby zwischen, den seit sechs Spielen siegreichen Gästen aus dem Ahorntal und der SG Trockau lockte bei windigem Herbstwetter über 200 Zuschauer ins Waldstadion an der Reuth. Diese sahen ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe ohne fußballerische Leckerbissen und zwei kuriose Tore.

Vor der Partie des TFC Bayreuth in Trockau konnte man einige ehemalige Spieler der SGT begrüßen, die heute als engagierte Zuschauer erschienen waren (z.B. U. Cifci, M. Alca).

Im Duell zwischen Trockau und dem Tabellenschlusslicht sah es lange Zeit nach einem deutlichen Gästesieg aus, bevor man die Partie durch Gastgeschenke nochmals unnötig spannend machte. Schlussendlich stand jedoch ein verdienter 5:3-Sieg zu Buche.

Trockau konnte gegen Röhrenhof seinen kompletten Kader aufbieten und erhoffte sich natürlich einen Heimdreier. Die Gäste wollten an den Sieg am vergangenen Wochenende gegen Goldkronach anknüpfen und die niederen Tabellenregionen verlassen.

Trockau wies den Tabellenführer aus Kirchenpingarten souverän mit 2:0 (1:0) in die Schranken und verdarb ihnen somit die Revanche für das verlorene Relegationsspiel vor einigen Wochen.

Die zahlreichen Zuschauer (aus allen Ecken von Kirchahorn über Oberpreuschwitz - Pottenstein und Pegnitz - u.a. - hier ein DANKESCHÖN für Euren Besuch) sahen von Beginn an eine offensiv geführte Partie.